Ford Mustang: die Auto-Legende wird 50

[ct-red] Vor mehr als einem halben Jahrhundert stellte Ford den ersten Mustang auf die Räder. Los ging es im April 1964 mit der Vorstellung von zwei Concept Cars - dem Mustang I von 1962 und dem Mustang II von 1963 - auf der New Yorker Weltausstelung. Eine regelrechte Mustang-Hysterie bestimmte landesweit das Leben in den Ford-Autohäusern.

Fords Chefverkäufer Lee Iacocca hatte eine neue Fahrzeugklasse kreiert, die für jeden Amerikaner maßgeschneidert schien. Ob Farmer, Hausfrau oder Manager, den Mustang wollte fast jeder haben. Der Ford Mustang ist seit nunmehr 50 Jahren Bestandteil amerikanischer Lebenskultur und verkaufte sich seitdem über alle fünf Fahrzeuggenerationen hinweg fast zehn Millionen Mal. Mit der soeben enthüllten sechsten Auflage wagt Mustang mit seinem erfolgreichsten Sportcoupé nach jahrzehntelanger Absenz auch einen offiziellen Re-Start in Deutschland. Abgeleitet war der Sportwagen vom simplen und preiswerten Compactmodell Ford Falcon und dank einer langen Liste an Extras und Ausstattungspaketen ermöglichte es jedem Kunden, sein persönliches Mustang-Modell zu konfigurieren - vom kostengünstigen Sechszylinder bis zum rassanten V8. Was dem erfolgreichsten Sportcoupé aller Zeiten jetzt noch fehlte, waren Hochleistungsversionen. Kein Wunder, dass Mustang-Erfinder Lee Iacocca geradezu begeistert war, als Carroll Shelby aus dem Ponycar ein Rennpferd züchtete. Seit der überstarken Cobra galt der Texaner den Amerikanern als Meister seines Faches, um aus jedem harmlosen Sportler ein Powercar entstehen zu lassen. Den Mustang ließ Shelby auf bis zu 375 PS erstarken. Zurück zur kompakten Urform fand der Mustang erst im Winter 1973/74. Anpassungsfähig an wirtschaftlich wechselhafte Zeiten zeigte sich der Mustang auch in den folgenden Jahrzehnten. Die V8 kehrten nach der Ölkrise zurück, die Generationen 3, 4 und 5 des Ponycars begeisterten durch Turbos, neue Cabrios und zahllose sportliche Sonderserien. Passgenau zum 50. Jubiläum soll der Mustang in sechster Generation auch wieder in Deutschland angeboten werden.

weitere Informationen