FIVA Umfrage zur Sicherung von Oldtimerwissen

[ct-red] Wie kann das Wissen und die Fertigkeiten zur Reparatur und Restaurierung von klassischen Fahrzeugen gesichert und für künftige Generationen gesichert werden? Mit dieser Frage befaßt sich der Weltverband für Veteranenfahrzeuge (FIVA) und startet dazu eine Umfrage.

Die aktuellen Berufsbilder, die praktischen Unterweisungen und theoretische Wissensvermittlung der Mechatroniker, Kraftfahrzeugberufe und Karosseriebauer vermitteln nicht mehr das Wissen um die alten Techniken der mechanischen Fahrzeugtechnik. Das derzeit noch vorhandene Wissen und die notwendigen technischen Kenntnisse verschwinden unmerklich aber unaufhaltsam aus den Werkstätten. Es gibt bislang keine sicheren Erkenntnisse über diese Aufgaben- und Berufsfelder. Dafür will die FIVA in ihren inzwischen zirka 70 Mitgliedsländern eine groß angelegte Befragung bei den Betroffenen, nämlich den Besitzern von Oldtimerfahrzeugen, durchführen. Die Fragebogen, die über das Internet ausgefüllt werden können, sind völlig anonymisiert und werden bei der FIVA auch anonym ausgewertet. Die FIVA Arbeitsgruppe bittet alle Oldtimerbesitzer von Automobilen und Motorrädern, an dieser Aktion mitzuwirken. Die Beantwortung der Fragen unter "http://tiny.cc/u8qqfw" dauert nur ein paar Minuten. Die Erkenntnisse daraus werden in vielen kommenden Überlegungen und Gesprächen zu Lösungsvorschlägen auf diesem Gebiet als Grundlage dienen.

weitere Informationen