EuroMotor: Fahrkultur und Lebensart

[ct-red] Kunst kommt von Können – und Könner sind vom 2. bis 4. Dezember 2016 im ICS - Internationales Congress Center Stuttgart auf der EuroMotor, Messe für Fahrkultur und Lebensart am Werk. Unter anderem stellt dort die „Boddls Bikes & Cars“ aus, die sich auf individuelle Umbauten klassischer Motorräder spezialisiert haben.

Allen Firmen der diesjährigen EuroMotor ist eines gemeinsam: Sie stammen aus Baden-Württemberg, setzen voll und ganz auf das Markenversprechen „Made in Germany“ und präsentieren im Rahmen der EuroMotor ausgefallene Produkte und Dienstleistungen, die zumeist in Kleinserie und in reiner Handarbeit gefertigt sind. Wer das Besondere sucht, ist bei Boddls Bikes & Cars richtig. Michael "Boddle" Schellberg baut in seiner Werkstatt in Göppingen handgefertigte Motorräder quasi nach Inspiration und Laune. Jedes Fahrzeug ist ein Unikat und wird mit Zertifikat und Zulassung geliefert. Bestellen kann man solche Fahrzeuge nicht, denn gebaut wird nur nach Kundenwünschen. So entstehen Einzelstücke mit Schwerpunkt auf die BMW-Boxermodelle der Baujahre 1965 bis 1995. Der gelernte Goldschmied und Grafikdesigner Schellberg benötigt für den Umbau seiner Kreationen zwischen 300 und 500 Stunden. Für den seriösen After Sales Service arbeitet Schellberg mit Europas größtem Motorradhaus zusammen, das die Gewährleistung und den Service übernimmt. Schellberg importiert und vermittelt darüber hinaus auch exklusive und seltene Fahrzeuge aus dem südafrikanischen Motorrad- und Automarkt und berät Kunden in Südafrika vor Ort. Mehr zu Boddls Bikes & Cars unter dem nachfolgenden Link oder unter http://euromotor-messe.de/

weitere Informationen