Erstmals an Board: Zagato, AC und Aston Martin

[GTÜ] Mehr als 1250 Aussteller aus über 30 Nationen haben sich bereits für die Techno-Classica in Essen angemeldet. Auch die GTÜ wird auf der weltgrößten Klassiker-Messe vertreten sein. Zudem präsentieren sich mehr als 220 Oldtimer-Clubs in den total ausverkauften Hallen.

Zahlreiche Sonderschauen widmen sich in diesem Jahr den Themen „95 Jahre Zagato“ und „100 Jahre Maserati.“ Neben der Designschmiede Zagato und Aston Martin ist auch erstmals AC offiziell mit von der Partie. Seit 2009 liegen die Markenrechte der ehemaligen britischen Sportwagenschmiede bei AC Automotive im baden-württembergischen Straubenhardt, die im thüringischen Heyda den legendären AC Cobra montieren lässt. Das Thema des Alfa-Romeo-Werksstandes lautet „60 Jahre Alfa Giulietta“, Audi blickt mit acht historischen Rennwagen und zwei Motorrädern auf 100 Jahre Motorport der Auto Union zurück und Volkswagen demonstriert anhand verschiedener Exponate den Übergang vom luftgekühlten Käfer ins Golf-Zeitalter. Die drei BMW-Konzernmarken belegen die komplette Halle 12 und zeigen mit Hilfe von Clubs seltene Klassiker aus der Werksproduktion. Ford widmet sich dem Mustang, der dieses Jahr sein 50. Jubiläum feiert und bei Mercedes-Benz heißt es „Magische Momente - 120 Jahre Motorsport“. Auf dem riesigen, 4800 Quadratmeter großen Werks-Areal in Halle 1 zeigt Mercedes-Benz insgesamt 13 Grand Prix-Wagen, acht Renn- und Tourensportfahrzeuge, sechs DTM-Fahrzeuge, fünf Rallye-Autos und vier Sonderfahrzeuge - vom Renntransporter bis zum Safety Car. Dazu präsentieren sich alle 17 offiziellen deutschen Mercedes-Benz Clubs mit Ausnahme des Geländewagen-Clubs. Skoda kommt mit einem Dutzend Exponanten aus seiner nunmehr fast 120-jährigen Geschichte nach Essen. Los geht es am Mittwoch, 26. März 2014, mit dem „Happy View Day“ (Vorschautag) ab 14 Uhr. Danach ist die Techno-Classica bis zum Sonntag, 30. März, täglich von 9 bis 18 Uhr (Freitag bis 19 Uhr) geöffnet.

weitere Informationen