Erneut Zuwachs bei den H-Zulassungen

[KBA] Um rund 1,1 Millionen Fahrzeuge erhöhte sich der Bestand an Kraftfahrzeugen in Deutschland im Vergleich zum Vorjahresstichtag und wies damit am 1. Januar 2018 rund 63,7 Millionen in Deutschland zugelassene Fahrzeuge auf. Davon 56,5 Millionen Kfz und knapp 7.3 Mio. Kfz-Anhänger.

Die deutschen Marken VW, Opel, Mercedes, Ford, Audi und BMW waren im Bestand am häufigsten vertreten. VW war mit 21,5 Prozent anteilstärkste Marke, gefolgt von Opel mit einem Anteil von 9,8 Prozent und Mercedes mit einem Anteil von 9,4 Prozent. Zulassungsstärkste Importmarke war Skoda mit einem Anteil von 4,4 Prozent (+7,0 %), gefolgt von Renault mit leichter Einbuße zum Vorjahr (-0,9 %) mit einem Anteil von 3,9 Prozent sowie Toyota mit einem Anteil von 2,8 Prozent (+0,1 %). Das durchschnittliche Alter der am 1. Januar 2018 zugelassenen Pkw erreichte 9,4 Jahre (Vorjahr: 9,3 Jahre). 674.978 Pkw (1,5 %/+12,2 %) waren älter als 30 Jahre. Bei den H-Kennzeichen ergab sich erneut ein Zuwachs von +10,9 %. Rund 477.386 Kfz und Kfz-Anhänger waren mit einem Historienkennzeichen zugelassen. Außerdem waren 2.349.940 Saisonkennzeichen vergeben (+2,8 %). 63.518 Fahrzeuge waren zum Stichtag mit einem Elektrokennzeichen registriert. Der Bestand an Krafträdern erhöhte sich auf rund 4,4 Millionen. Knapp 582.000 Krafträder (13,3 %) waren auf Frauen zugelassen. Mehr zu den neuen Zulassungszahlen unter dem weiterführenden Link. Quelle: Kraftfahrt Bundesamt.

weitere Informationen