"Einstürzende Museen" in Köln und Bowling Green?

[ct-red] Was haben Köln und Bowling Green gemeinsam? In beiden Städten versinken Museen in "schwarzen Löchern". Während Anfang 2009 in Köln das gesamte Stadtarchiv im Untergrund versank, brach gestern morgen (12.02.2014) eine Ausstellungshalle des National Corvette Museum in Bowling Green, Kentucky, ein.

Ersten Meldungen nach ist die Ursache des Schadens noch nicht ermittelt, aber das zwölf Meter große Loch im Skydom soll bis zu neun Meter tief sein und folgende Ausstellungsstücke unter sich begraben haben: 1993 ZR-1 Spyder, eine Leihgabe von General Motors, 2009 ZR1 “Blue Devil”, ebenfalls eine Leihgabe von General Motors, sechs weitere Fahrzeuge gehören dem National Corvette Museum, darunter eine 1962 Black Corvette, 1984 PPG Pace Car, 1992 White 1 Millionth Corvette, 1993 Ruby Red 40th Anniversary Corvette, 2001 Mallett Hammer Z06 Corvette und die 2009 gebaute 1,5 Millionste White Corvette. Das National Corvette Museum ist das "Mekka" für alle Fans des amerikanischen Sportwagens und liegt nur einen Kilometer vom Corvette-Werk in Bowling Green, Kentucky, entfernt. Das Museum beherbergt auf über 10.000 Quadratmetern rund 80 Fahrzeuge, darunter viele seltene und teure Exponate aus 60 Jahren Corvette-Historie. Während der Skydome bis auf weiteres geschlossen bleibt, soll das Museum ab morgen wieder geöffnet sein. Einen ausführlichen Bericht samt hochauflösenden Fotos finden Sie unter dem nachfolgenden Link. Wegen der Einsturzgefahr des weiteren Geländes im Skydome wurden die ebenfalls veröffentlichten Videoaufnahmen mit einer Kameradrohne gemacht.

weitere Informationen