Eifelrundfahrt 1922 am 15. Juli 2018

[ct-red] Am 15. Juli 1922 fand die erste Eifelrundfahrt für Automobile und Motorräder mit Start in Nideggen statt. Aus einer Idee im Jahre 2016 wurde Realität und das Eifelrennen von 1922 wurde wiederbelebt. Am 15. Juli 2018 werden sich erneut automobile Raritäten auf die Strecke begeben.

Die Oldtimerfreunde Grevenbroich organisierten vor zwei Jahren im Rahmen der Rhein-Erft-Rallye in Nideggen die erste Erinnerungsfahrt über die historische Eifelrundstrecke. Zum Jubiläum werden erneut Vorkriegsfahrzeuge bis 1935 auf die Strecke geschickt. Bei einer Mindestanzahl von 15 Teilnehmern wird das Rennen gestartet und die ehemalige Eifelrundstrecke rund um Nideggen abgefahren. Es handelt sich bei der Veranstaltung um ein Treffen von Vorkriegsfahrzeugen mit einer Fahrt (ca. 70km), die anhand einer Streckenempfehlung zu absolvieren ist. Vorrangig Teilnahmeberechtigt sind sportlich anmutende Vorkriegs(renn)Fahrzeuge (Automobile und Motorräder) die aufgrund von Baujahr und Eignung auch bei der einstigen Eifelrundfahrt hätten starten können. Vorkriegslimousinen fahren abweichend entgegengesetzt auf einem Teil der ehemaligen "Rennstrecke". Der geplante Programmablauf: Sonntag 15. Juli 2018, ab 8.00 Uhr Eintreffen der Teilnehmer bei EifelClassic (Nideggen). Ab 9 Uhr folgt ein gemeinsames Frühstück bei EifelClassic (Nideggen). Ab 10.30 Uhr die Aufstellung der Fahrzeuge vor dem Zülpicher Tor in Nideggen, dort ab 11 Uhr die Vorstellung der Fahrzeuge und Start der Eifelrundfahrt (Rennwagen u. Motorräder zwei Runden, Limousinen gegenläufig). Ab 12.30 Uhr Aufstellung der Fahrzeuge vor dem Zülpicher Tor und Besichtigung der Fahrzeuge. Das Ende der Veranstaltung ist für 15.00 Uhr geplant. Mehr Informationen über die Historie und das Programm erfahren Sie unter dem weiterführenden Link.

weitere Informationen