Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden

[ct-red] Die Roßfeldhöhenringstraße hat eine lange sportliche Tradition, unvergessen sind die Bergrennen der sechziger Jahre. Das Oldtimer-Event startet als Internationaler Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden vom 26. bis 29. September 2014 auf der Strecke oberhalb des Obersalzbergs.

Der „Internationale Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden“ ist eine nostalgische Zeitreise in die glorreiche Zeit der Europameisterschafts-Bergläufe. Die Veranstalter schlagen mit diesem Rennen eine Brücke zwischen den Anfängen des Motorsports am Berg bis zur ersten Ölkrise, welche das Ende der international bedeutenden Bergrennen einläutete. Von 1925 bis 1928 führte das Salzbergrennen furchtlose Männer auf Motorrädern und Automobilen auf einer Schotterstraße von Berchtesgaden auf den Obersalzberg. Berühmtheiten wie Hans Stuck sen. und Rudolf Caracciola waren damals am Start und lieferten sich packende Rennen. Mit der Neuauflage bereiten die Initiatoren immer am letzten September-Wochenende eine Bühne für die faszinierenden Sport-, Touren-, Renn- und Formelwagen dieser Zeit, sowie die passenden Servicefahrzeuge, Renntransporter, Polizei-, Feuerwehr- und Krankenwagen. Auch die deutschen Automobilhersteller öffnen ihre Schatzkammern und bringen die entsprechenden Juwelen zum Roßfeld. Viele Zeitzeugen wie Teilnehmer, Zuschauer, Sprecher und Funktionäre tragen neben der authentischen Dekoration zu einer einmaligen Atmosphäre bei. Das Organisationsteam und alle Helfer arbeiten ehrenamtlich und der gesamte Erlös des „Internationalen Edelweiß Bergpreises Roßfeld Berchtesgaden“ kommt geistig behinderten Menschen im Landkreis Berchtesgaden zu Gute.

weitere Informationen