Eberhard Layher (1921-2012) verstorben

[ct-red] Eberhard Layher, Präsident, Förderer und Gründer der Technik Museen in Sinsheim und Speyer, ist tot. Der Unternehmer, der 1921 in Brackenheim bei Heilbronn geboren wurde, starb nach langer Krankheit am 30. Dezember 2012 im Alter von 91 Jahren an den einer Kopfverletzung.

Der in Brackenheim bei Heilbronn geborene Eberhard Layher hatte großen unternehmerischen Erfolge mit seiner Gerüstbau-Firma. Seine Erfindung von 1965, das Layher-Blitz-Gerüst, revolutionierte den Fassadengerüstbau. Seine Leidenschaft galt alten Fahrzeugen und technischen Geräten. Angefangen hatte seine Sammeltätigkeit mit vier Lanz-Bulldogs, die er für seinen Sohn Hermann erwarb, um ihn vom Motorradfahren abzuhalten. Wie bei allen Sammlern stellte sich auch bei Eberhard Layher bald das Platzproblem und so gründete er mit einer Gruppe von Gleichgesinnten 1981 das Auto & Technik Museum Sinsheim, dessen Präsident er 1989 wurde. 1991 folgte die Gründung des Technik Museum Speyer auf dem ehemaligen Firmengelände der Pfalz-Flugzeugwerke, das zuletzt als Kaserne gedient hatte. „Eberhard Layher hat die Technik Museen in Sinsheim und Speyer mit großem persönlichen Einsatz, Tatkraft, Verantwortungsbewusstsein und Weitblick über drei Jahrzehnte geprägt,“ so die Mitteilung der Museen zum Tode ihres Präsidenten. Eine Feier zu seinem Andenken findet am 10. Januar 2013 um 14.30 Uhr im Auto & Technik Museum in Sinsheim statt.

weitere Informationen