Die „Weihnachtsente“ aus Frankreich

[ct-red] Helle Aufregung im Oldtimermarkt: ein Sensationsfund von 60 Fahrzeugen im französischen Hinterland macht die Runde und das Auktionshaus „Artcurial“ befeuert mit PR bereits den Auktionstermin. Einzig das Online-Portal „L´Automobile Ancienne AA“ läßt die „Weihnachtsente“ platzen.

Kaum eine Oldtimer-Gazette oder Online-Portal in Europe, die in den vergangenen Tagen nicht den vom Pariser Auktionshaus Artcurial lancierten Jahrhundertfund im Département Deux-Sèvres freudig aufgriff und die 60 Oldtimer auf die Titelseite hievten. Der Sensationsfund war aber keiner, denn unter Klassikexperten war die Sammlung Baillon seit Jahren bekannt. Die Entdeckung war ein Werbegag des renomierten Artcurial-Auktionshauses, um die für Februar 2015 in Paris angesetzte Versteigerung dieser Baillon-Restbestände anzuheizen. Dies berichtet das französische Online-Portal „L´Automobile Ancienne AA“ und rollt die Geschichte der Sammlung des französischen Transportunternehmers Roger Baillon nochmals für die Oldtimergemeinde aus. Roger Baillot, Unternehmer und Autosammler, machte sein Geld nach dem Krieg mit dem Umbau und der Vermietung deutscher und amerikanischer Lastkraftwagen. Seine Autosammlung hat er günstig erstanden, denn die Bugattis, Delage, Facel und Ferraris wurden zum Zeitpunkt der Sammlung nach dem aktuellen Schrottpreis berechnet. Einen Markt für Oldtimer gab es in den 1950er und 1960er Jahren nicht. Baillon wollte gemeinsam mit seinem Sohn ein Museum aufbauen. Zum Zeitpunkt seines Firmenkonkurses hatte Baillon rund 200 Modelle auf seinem Grundstück geparkt. Das „Aus“ für die Sammlung kam, nachdem Baillon seine Steuerschulden nicht bezahlen konnte. Rund 60 Autos aus der damaligen Sammlung wurden 1979 versteigert und der französische Staat kasierte 1.3 Millionen Franc. Nach französischen Quellen fand die zweite Versteigerung 1985 statt, bei der weitere 32 Automobile für 2.5 Mio. Franc an neue Besitzer gingen. Den Restbestand der Fahrzeuge behielt die Familie. Vor rund 10 Jahren verstarb Roger Baillon, seine Hinterbliebenen gaben jetzt den Rest der Sammlung für eine Auktion über Artcurial frei. Weitere interessante Details zu dieser Sammlung lesen Sie auf dem französischen Oldtimer-Portal „L´Automobile Ancienne AA“ unter dem weiterführenden Link.

weitere Informationen