Der frühe Vogel fängt den Startplatz

[ct-red] Die Ennstal-Classic, seit 1993 ausgetragen, steht für Emotionen und Leidenschaft, sie steht für Motorsport wie früher. Entsprechend begehrt sind daher die Startplätze, um die man sich bis 28. Februar 2016 bewerben muss. Zugelassen sind Fahrzeuge bis einschließlich Baujahr 1972.

Die Ennstal Classic gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Oldtimer-Events in Europa, alleine beim Stadt-Grand-Prix im Startort Gröbming kommen jedes Jahr um die 20.000 Zuschauer. Der Nennschluss für die 2016er Ausgabe vom 27. bis 30 Juli ist in diesem Jahr bereits der 28. Februar. Unter dem Ticken der Stoppuhr führt die Rallye durch die schönsten Gegenden von Österreich, von den Tälern bis zur Baumgrenze hoch und der Slogan vom „Autofahren im letzten Paradies“ wird im ca. 380 km langen Donnerstag-Prolog und im ca. 450 km langen Freitag-Marathon fühlbare Wirklichkeit. Die Ennstal hat sich als Festival für Fans etabliert, zu einer Pilgerreise zum Blech der frühen Jahre. Sie ist die Mischung aus einem sagenhaften Startfeld mit einer Promidichte aus Lenkrad-Legenden, Sportlern, Firmenchefs und TV-Stars, die für einen Kult-Status in der Champions-League der europäischen Classic-Car Szene sorgt. Die Ennstal-Classic ist ein Drei-Tages-Event mit Startort Gröbming im steirischen Ennstal. Gröbming, inmitten einer zauberhaften Gebirgslandschaft, wird während dieser Tage zur Radnabe der Oldtimer-Welt. Die Ennstal ist kein Geschicklichkeitsfahren, keine Mathematik-Schularbeit, was zählt ist pures Autofahren ohne elektronische Bordgeräte. Wer einen Rennsportwagen einsetzen möchte oder sein Rallye-Auto aus legendären Epochen zünden will, für den haben die Veranstalter der Ennstal-Classic die Racecar-Trophy geschaffen. Es handelt sich um einen eigenständigen Wettbewerb, der an den Tagen der Ennstal-Classic von Donnerstag bis Samstag ausgetragen wird. Alle Informationen zur Ennstal-Classic erwarten Sie unter dem weiterführenden Link auf der Homepage des Veranstalters.

weitere Informationen