Bremen 2014: Kleintransporter Sonderschau

[ct-red] Bremen macht mobil. Dabei stehen traditionell die Sonderschauen im Vordergrund. Thema 2014: Mobilität des Wirtschaftswunders und die Sonderschau Kleintransporter - die Helfer des Wirtschaftswunders. In Halle 4 wartet deshalb so manche Rarität des harten Arbeitsalltages.

Die diesjährige Bremen Classic Motorshow ist auch für Freunde historischer Nutzfahrzeuge einen Besuch wert: Vom 31. Januar bis 2. Februar 2014 werden in Halle 4 zahlreiche Kraftfahrzeuge im Rahmen einer Sonderausstellung zum Thema Kleintransporter aus der Zeit des Wirtschaftswunders ausgestellt. Dabei handelt es sich um absolute Raritäten, denn kaum einer der motorisierten Lastenträger jener Zeit hat überlebt. Dazu zählt nicht nur das Wendax-Lieferdreirad aus dem Jahr 1949 (siehe Bild nebenstehend), sondern auch der Goggo-Transporter ist selten, sehr gesucht und entsprechend wertvoll. Die Bremen Classic Motorshow ist mittlererweile eine feste Größe im internationalen Messekalender. Vom 31. Januar bis 2. Februar werden über 40.000 Freunde historischer Motorräder und Autos an der Weser erwartet. Dort bekommen sie die gesamte Bandbreite der Oldtimerei geboten: Komplettfahrzeuge sowie Gebraucht- und Neuteile, Literatur, Modelle und Accessoires, dazu Clubs und Dienstleister. Das Angebot an Autos ist in Bremen stets reichhaltig, vor allem viele gute Autos der siebziger, achtziger und frühen neunziger Jahre werden auf dem privaten Fahrzeugmarkt im Parkhaus über einer der Messehallen offeriert. Wer selbst verkaufen möchte, muss pro Fahrzeug 70 Euro zahlen. Jeder Aussteller darf nur zwei Autos anbieten, deren Verkaufswert je 25.000 Euro nicht übersteigen darf. Geöffnet ist die Bremen Classic Motorshow an allen drei Tagen von 9 bis 18 Uhr. Das gesamte Programm finden Sie unter dem weiterführenden Link.

weitere Informationen