Boxengasse mit Restaurationsbetrieben

[GTÜ] Bereits zum fünften Mal in Folge treffen sich am 09.07.2017 Oldtimer-Begeisterte vor der imposanten Hochofen-Kulisse auf PHOENIX WEST in Dortmund. Mit der Veranstaltung begeistert der GTÜ-Partner und Kfz-Sachverständigenbüro Schumann seit 2013 jährlich bis zu 15.000 Zuschauer.

In diesem Jahr können die Besucher rund 500 Oldies erwarten und erstmals wird das Event durch eine „Boxengasse“ mit Spezialbetrieben rund um das Thema „Oldtimer“ sowie ein Bereich mit historischen Schleppern und Nutzfahrzeugen gezeigt. In den vergangenen Jahren hat der Anteil historischer Fahrzeuge immer mehr zugenommen. Die heutigen Oldtimer, die das Straßenbild von damals prägten, wecken Erinnerungen an die eigene Jugendzeit und üben mit ihrer Technik und ihrem Design einen besonderen Reiz aus. „Mit der Schumann-Classic geben wir sowohl den Fahrzeugklassikern als auch passionierten Sammlern und Fans wieder die passende Plattform“, erklärt Veranstalter Christof Schumann die Idee hinter dem Event. Dieser interessante Mix wird den Zuschauern einen eindrucksvollen Überblick über fast hundert Jahre Automobilgeschichte geben. In diesem Jahr wartet das Ereignis mit einigen Neuerungen auf. Anstelle einer Bühne wird es eine Zuschauertribüne in Podest-Bauweise an der Hauswand der Albonair-Halle geben. Erstmals werden in einem separaten Ausstellungsbereich historische Schlepper und Nutzfahrzeuge präsentiert. Zudem stellen sich in einer „Boxengasse“ Betriebe vor, die sich auf unterschiedliche Themen rund um Oldtimer spezialisiert haben. Die Experten wirken außerdem als Co-Moderatoren bei der Fahrzeugpräsentation mit. „Darüber hinaus stellen wir in einem Sonderbereich ausgewählte Youngtimer und Exoten vor, die aufgrund ihres Modells und des Zustandes eine Besonderheit darstellen“, ergänzt Schumann. Für den kleinen oder großen Hunger stehen auf dem gesamten Gelände sechs Food-Trucks mit unterschiedlichen Speiseangeboten bereit. Darüber hinaus wird ein Gastronomiebereich von den Mitgliedern des Lions-Club Rothe Erde e.V. organisiert. Wie in den vergangenen Jahren wird der Reinerlös aus dem Bereich vom Club als Spende an eine karitative Aktion oder Organisation in Dortmund weitergeleitet. Die Schumann-Classic ist eine Veranstaltung des Kfz-Sachverständigenbüros und GTÜ-Partners Schumann. Das Kfz-Sachverständigenbüro Schumann und die Schumann-Prüf GmbH stellen für 60.000 bis 70.000 Fahrzeuge im Jahr Gutachten sowie Bewertungen aus und führen technische Untersuchungen durch. Insgesamt arbeiten rund 70 Mitarbeiter an acht Standorten in den Niederlassungen in Dortmund, Castrop-Rauxel, Gelsenkirchen, Hamm, Kamen, Lünen, Erfurt und Arnstadt. Christof Schumann ist Mitglied im Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger (BVS) e.V. sowie im Bundesverband der freiberuflichen und unabhängigen Sachverständigen für das Kraftfahrzeugwesen (BVSK) e.V. und arbeitet eng mit der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) und der Arbeitsgemeinschaft der Kraftfahrzeugsachverständigen (AGS) e.V. zusammen. Das Bild entstand im vergangenen Jahr bei der 4. Schumann-Classic auf Phoenix West (v.l.n.r.): Dirk Stürmer, Leiter des „Zentrum für Produktionstechnologie Dortmund“ (ZfP), Dr. Georg Hüthwohl, Geschäftsführer der Albonair GmbH, Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau, Organisator Christof Schumann, Jan de Boer, Besitzer des „Rolls-Royce Silver Ghost“ von 1914 und Roland Jakubczyk, Geschäftsführer des Kfz-Sachverständigenbüros Schumann. Weitere Informationen über die größte Dortmunder Oldtimer-Veranstaltung sowie Anmeldeformulare für die letzten freien Teilnehmerplätze gibt es unter dem weiterführenden Link am Ende der Nachricht.

weitere Informationen