Borgward AG kehrt auf den Markt zurück

[ct-red] Borgward, eine der innovativsten Marken der deutschen Automobilgeschichte, kehrt nach mehr als einem halben Jahrhundert in den Kreis der Autobauer zurück. Anlässlich des 85. Internationalen Automobilsalons in Genf gibt das Unternehmen am 3. März 2015 seine spannenden Zukunftspläne bekannt.

Christian Borgward, Enkel des Firmengründers Carl F.W. Borgward, hat zusammen mit seinem Partner Karlheinz L. Knöss und einem Team erfahrener Experten in den letzten zehn Jahren daran gearbeitet, die Marke wieder auferstehen zu lassen und in ein modernes, profitables Automobilunternehmen von internationalem Rang zu verwandeln. Derzeit ist der Firmensitz der Borgward AG noch in der Schweiz, aber als neuer Standort ist Stuttgart ins Auge gefaßt, nachdem sich Bochum als neuer Standort nicht realisieren ließ. Der Internationale Automobilsalon in Genf – eine der renommiertesten Motorshows des Jahres – ist der richtige Ort für die Rückkehr. Hier hatte Borgward sein Modell Hansa 1500 im Jahre 1949 als erste automobile Konstruktion nach dem Weltkrieg der Öffentlichkeit präsentiert. Es ist die Rückkehr einer Legende. Die Borgward-Gruppe schrieb zwischen 1919 und 1961 Automobilgeschichte. Als einer der größten und erfolgreichsten deutschen Autobauer seiner Zeit kreierte Borgward einige der kultigsten Automobile des frühen 20. Jahrhunderts sowie eine breite Palette kommerzieller Fahrzeuge, Lastwagen, Busse, Feuerwehrautos, Boote, Elektroautos, Sportwagen und sogar Helikopter.So war der Borgward Hansa 1500 von 1949 die erste deutsche Limousine mit einem aerodynamischen Ponton-Chassis, der Vorreiter des modernen Automobildesigns. Der Borgward Isabella TS aus dem Jahre 1955 galt als erstes Straßenfahrzeug, das den Komfort einer Familienlimousine mit der Wendigkeit und dem Leistungsvermögen eines Sportwagens verband. Der 1959er Borgward P100 war der erste deutsche PKW mit einer revolutionären automatisch regulierbaren Luftfederung. Fans der legendären Hanseatischen Marke müssen nicht bis Genf warten, auf der Homepage der Borgward-Gruppe ist bereits jetzt ein Kurzfilm zur faszinierenden Geschichte der Kultmarke zu sehen. Folgen Sie dem weiterführenden Link.

weitere Informationen