BMW: Mehr Kunst wagen! am Wagen

[ct-red] Kunst und Rennsport? Was im ersten Moment unvereinbar klingt, brachte 1975 in Gestalt eines knallbunten BMW 3.0 CSL erstmals die Zuschauermassen bei den 24 Stunden von Le Mans zum ¬Staunen. Das erste BMW Art-Car war geboren.

Der französische Rennfahrer und Kunstliebhaber Hervé Poulain bat seinerzeit Künstlerfreund Alexander Calder, seinen BMW 3.0 CSL Rennwagen zu gestalten. Das erste BMW Art Car war geboren, welches Poulain dann selbst in Le Mans pilotierte und das sofort zum Publikumsliebling avancierte. Seitdem wurde die Reihe, die nicht nur aus Rennwagen besteht, in unregelmäßigen Abständen von Künstlern wie Andy Warhol, Roy Lichtenstein, David Hockney und Jeff Koons fortgesetzt (siehe Bildergalerie unter dem weiterführenden Link). BMW kündigte an, die Art Cars in diesem Jahr weltweit an verschiedenen Orten zu zeigen. Im BMW-Museum in München ist zur Zeit der von Robert Rauschenberg gestaltete BMW 635 CSi ausgestellt. Weitere Informationen zu allen BMW Art Cars finden Sie unter dem nachfolgenden Link.

weitere Informationen