"Bald" in Siegen wird 150 Jahre alt

[ct-red] Mit der Gründung einer Wagenfabrik mit Dampfbetrieb legte der Wagenbauer Heinrich Bald im Siegerland bereits 1862 den Grundstein für das heutige Unternehmen "Bald" in Siegen. Die Geschichte des Wagenbaus beginnt hier 25 Jahre vor dem Automobil und feiert aktuell 150 Jahre Bald Fahrzeugfabrik.

Die Geschichte des Automobils ist im Siegerland untrennbar verbunden mit dem traditionsreichen Namen Bald. Rund 44 Jahre nach der Unternehmensgründung entscheidet sich Heinrich Bald für die Spezialisierung auf Automobile. Die Bald Fahrzeugfabrik stellte nun nicht nur Kutschen und Schlitten her, sondern übernimmt zunehmend den Verkauf und die Betreuung der moderneren Fortbewegungsmittel. Im Jahre 1911 übernimmt Bald die Benz-Vertretung. Nach der Fusion mit der Daimler-Motoren-Gesellschaft nur 15 Jahre später, ist es folgerichtig die Vertretung der Daimler-Benz AG. Somit ist BALD heute einer der ältesten Mercedes-Benz-Partner in Deutschland. Die 1950 kurzzeitig ins Portfolio genommene Vertretung einer weiteren deutschen und italienischen Marke wurde alsbald wieder aus dem Programm genommen. 1954 erfolgte dann er Exklusivvertrag zwischen der Daimler-Benz AG und Bald. Seit 2011 wurde das Unternehmen in die Bald AG umfirmiert. An der Spitze der Unternehmensgruppe, die sich vom Siegerland bis zum Westerwald über den Lahn-Dill-Kreis bis zum Süd-Sauerland erstreckt, steht heute Harald Gayk. Zum Jubiläumsjahr 2012 erschien ein Image-Video des Unternehmens, dass auf Youtube bereitgestellt wird und hier unter dem weiterführenden Link aufgerufen werden kann. Hier wird in wenigen Minuten die Historie des Unternehmens und seine Leitsätze vorgestellt - Herzlichen Glückwunsch.

weitere Informationen