Audi in der DTM - Eine Erfolgsstory

[ct-red] 1990 gab Audi sein Debüt in der 1984 gegründeten DTM. Schon im siebten Saisonrennen feierte Hans-Joachim Stuck im Audi V8 quattro den ersten Sieg für die Marke mit den vier Ringen. Diese DTM-Historie zeigt Audi in seiner Ausstellung „Gute Zeiten“ nun im Audi museum mobile in Ingolstadt.

Am Ende der Saison standen für Stuck sieben Siege und der Gewinn der Meisterschaft zu Buche. Der Beginn einer bis heute andauernden Erfolgsstory. Mit acht Meistertiteln, 61 Siegen, 64 Pole-Positions und 53 schnellsten Rennrunden ist Audi eine der erfolgreichsten Marken der DTM-Geschichte. V8 quattro, TT und A4 hießen die Sieger-Fahrzeuge – Stuck, Biela, Aiello, Ekström, Scheider und Tomczyk die Titelhelden. Schon im Jahr drauf gelang Audi als erster Marke in der DTM-Geschichte eine erfolgreiche Titelverteidigung. Nach sechs Saisonsiegen wurde Frank Biela zum Meister gekürt. Dennoch verließ Audi im Folgejahr die DTM, die 1996 eingestellt wurde. Beim Comeback der Serie im Jahr 2000 setzte das Privatteam Abt einen in Eigenregie aufgebauten Abt-Audi TT-R ein. 2001 war Laurent Aiello auf dem Nürburgring damit erstmals gegen die Werksteams von Mercedes und Opel erfolgreich. 2002 krönten Abt und Aiello ihre Zusammenarbeit mit vier Siegen und Platz eins in der Fahrerwertung. Mit dem neuen A4 DTM kehrte Audi 2004 als offizielles Werksteam in die DTM zurück. Gleich im Premierenjahr gewann Mattias Ekström den Titel. Ein Kunststück, das der Schwede 2007 wiederholte. Timo Scheider machte als Meister der Jahre 2008 und 2009 den ersten Titel-Hattrick eines Herstellers in der DTM perfekt. Vorläufiger Schlusspunkt der Erfolgsstory ist Titel Nummer acht, den Martin Tomczyk 2011 einfuhr. Eine Auswahl der faszinierendsten Rennfahrzeuge der DTM-Geschichte sind die Hauptdarsteller der Sonderausstellung. V8, TT, A4 und auch Fahrzeuge der DTM-Konkurrenten lassen Motorsportbegeisterte eintauchen in diese Welt voll Adrenalin und technischer Präzision. Die Ausstellung ist von 15. August bis 31. Oktober 2012 täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

weitere Informationen