ASC e.V. erinnert an Bertha Benz Fahrt

[ct-red] Beim Allgemeinen Schnauferl-Club (ASC) und dem langjährigen Kooperationspartner Dr. Carl-Benz-Museum in Ladenburg laufen die Vorbereitungen für die Bertha Benz Fahrt, die vom 4. bis 6. August 2017 stattfindet auf Hochtouren. Fahrzeuge bis Baujahr 1930 können daran teilnehmen.

In den ersten Tagen des August 1888. Die Schulferien hatten gerade begonnen. Der Vater schlief noch, als drei wagemutige Menschen zu einer abenteuerlichen Reise aufbrachen, die in die Automobilgeschichte einging. So jedenfalls die Legende. Bertha Benz und Ihre Söhne Eugen und Richard machten sich auf den Weg von Mannheim nach Pforzheim. Mit dem Patent-Motorwagen ihres Mannes wollte Bertha Benz der Welt beweisen, dass dem "Pferdelosen Wagen" die Zukunft gehören wird. Noch am gleichen Abend ging ein Telegramm in Mannheim ein "Fahrt nach Pforzheim gelungen - Wir sind bei der Oma angekommen". Wer diese Fahrt selbst erleben möchte und Besitzer eines bis 1930 hergestellten Automobils ist, kann diese historische Reise von Mannheim nach Pforzheim im Rahmen der Bertha Benz Fahrt unternehmen und so auf die Spurensuche der ersten Fernfahrt der Welt zu gehen. Alle Informationen dazu finden Sie unter dem weiterführenden Link. Für interessierte Zuschauer gibt es einen Zeitplan der Benz-Fahrt. Samstag, 5. August 2017: ab ca. 9 Uhr Mercedes-Benz Niederlassung Mannheim, Gottlieb-Daimler-Str., ab ca. 10 Uhr: Museum Dr. Carl Benz in Ladenburg und Neckar-Fähre, ab ca. 11 Uhr Ortsdurchfahrt Wiesloch, erste Tankstelle „Apotheke“ und ab ca. 13:30 Uhr Fußgängerzone Pforzheim (Zieleinlauf). Zeitplan für Sonntag, 6. August 2017: ab ca. 09:30 Uhr Fußgängerzone Pforzheim (Start zur Rückfahrt), ab ca. 11 Uhr Mercedes-Benz Händler S + G Bretten, Gondelsheimer Str. (Mittagsrast), ab ca. 14:00 Mannheim am Wasserturm (Zieleinlauf und Ende).

weitere Informationen