ARD Dokumentation: 100 Jahre BMW

[ct-red] In der ARD-Reihe „Reportage & Dokumentation“ sendete das Erste zum bevorstehenden 100jährigen Bestehen von BMW die Dokumentation „Glanz und Elend eines Weltkonzerns – 100 Jahre BMW“, die noch bis 08. Februar 2016 in der Mediathek verfügbar ist.

Am 7. März 2016 wird die Bayerische Motorenwerke AG offiziell 100 Jahre alt. Der Konzern ist von der deutschen Geschichte geprägt, hat sie aber auch seinerseits beeinflusst, war so etwas wie ein "Motor der Zeit", im Guten wie im Schlechten. BMW kann technische und designerische Pionierleistungen vorweisen, Autos, die Viele begeistern, eine globale Erfolgsgeschichte. Der Konzern profitierte aber auch von Kriegen und hat sich an der Ausbeutung von Zwangsarbeitern beteiligt. Dass BMW einmal 100 Jahre alt werden würde, das war alles andere als sicher. Mehrfach stand die Firma vor dem Aus. Es gelang der Firma jedoch immer wieder, sich neu aufzustellen. 1923 begann der Bau von Motorrädern, ab 1928 dann die Produktion von Autos in Eisenach. Die 45minütige Dokumentation ist online abrufbar und zeigt sowohl die Wurzeln und Ursprünge der Bayerischen Motoren Werke, dazu zählen die Motorrad- und Automobilproduktion genauso, wie die Flugzeugmotorenproduktion. Und das ausgerechnet die US-Truppen BMW vor dem Aus retteten, bevor der Industrielle Herbert Quandt bei den Münchnern einstieg ist ein weiterer Glückfall in der wechselvollen Geschichte der Marke BMW. Die Dokumentation zeigt in eindrucksvollen Bildern die Facetten der wechselvollen 100jährigen Geschichte. Die Dokumentation ist eine Zeitreise, die auch aufzeigt, wie extrem sich unsere Welt in diesen 100 Jahren gewandelt hat. BMW hat dazu beigetragen. Mehr über die ARD Dokumentation erfahren Sie unter dem weiterführenden Link.

weitere Informationen