Amelia Island Concours d´Elegance in Florida

[ct-red] 60 Jahre nach seiner Motorsport-Premiere wird der Mercedes-Benz 300 SL Rennsportwagen im Frühjahr 2012 zum Star des Amelia Island Concours d’Elegance in Florida/ USA. Mercedes-Benz, Sponsor seit 1996, zeigt am 11. März jenen 300 SL der Baureihe W 194, der 1952 das 24-Stunden-Rennen von Le Mans gewonnen hat.

Das Fahrzeug ist im Besitz der Familie McCaw und wird im Mittelpunkt einer umfangreichen Sammlung von Mercedes-Benz Rennsport- und Serienwagen auf dem 18. Fairway des Golf Club of Amelia Island at Summer Beach zu sehen sein. Dem W 194 steht der neue Mercedes-Benz SL der Baureihe R 231 gegenüber – als jüngster Spross der außergewöhnlichen Familie der SL-Sportwagen von Mercedes-Benz. Der Siegerwagen von Le Mans aus dem Jahr 1952 bringt nicht nur exklusive Rennsport-Geschichte auf den gepflegten Rasen, sondern erinnert ebenso daran, dass die historischen Wurzeln des Mercedes-Benz SL auch in den Vereinigten Staaten liegen. Schließlich ist es dem Einsatz des amerikanischen Importeurs Maximilian E. Hoffman zu verdanken, dass Mercedes-Benz den 300 SL Rennsportwagen zum Seriensportwagen (W 198) weiterentwickelt. Somit legt der W 194 den Grundstein für das Jubiläum „60 Jahre SL“, das 2012 gefeiert wird. Das Programm des 17. Amelia Island Concours d’Elegance beginnt am 10. März 2012 mit dem „Mercedes-Benz Gala Dinner“ im Talbot Ballroom des Ritz-Carlton auf Amelia Island. Der Concours d’Elegance selbst wird am 11. März von 9:30 Uhr bis 17 Uhr auf dem 10. und 18. Fairway des Golf Club of Amelia Island at Summer Beach abgehalten. Zugleich ist das „Show Field“ der Automotive Fine Arts Society (AFAS) geöffnet.

weitere Informationen