Alpine meldet sich am Markt zurück

[ct-red] Kaufen kann man noch nichts, aber der neue Internetauftritt ist bereits online und zeigt das neue geplante Straßenmodell der früheren Renault-Alpine Tochter, die als eigenständige Marke Alpine im Jahre 2017 an den Markt zurückkehren wird. Das neue Alpine Vision Concept kann schon mal bestaunt werden.

Renault-Chef Carlos Ghosn persönlich kündigte die Rückkehr der legendären französischen Sportwagenmarke Alpine als eigenständige Marke an. Im Internet wurde der neue Webauftritt bereits freigegeben und die Serienversion wird spätestens auf dem Genfer Auto Salon (3. bis 13. März 2016) unter dem weggezogenen Tuch erscheinen. Das Appetithäppchen im Internet gestattet schon mal einen Ausblick auf das neue Straßenmodell, das sich sowohl optisch als auch technisch bereits sehr nah ausgelieferte Modell orientiert, das 2017 zu den Händler rollen soll. Starke Anleihen an die Vergangenheit nimmt offenkundig nicht nur das Retrodesign des neuen Alpine, auch der zukünftige Produktionsort kommt Alpine-Historikern bekannt vor: Im nordfranzösischen Dieppe liefen von 1955 bis 1995 die Typen A106 bis A610 vom Band. Als passenden Ort für die Verkündung der Rückkehr wählten die Verantwortlichen bei Renault nicht zufällig Monaco. Immerhin legte hier Jean-Claude Andruet 1973 mit seinem Sieg bei der Rallye Monte Carlo den Grundstein für den ersten Rallye-Marken-WM-Titel überhaupt. Weitere Informationen zum geplanten Neustart der Marke Alpine finden Sie unter dem weiterführenden Link auf der Homepage des Herstellers.

weitere Informationen