ADAC Deutschland Klassik erobert Fulda

[ct-red] Der ADAC e.V. veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem ADAC Hessen-Thüringen e.V. vom 5. bis 9. Juli 2017 die ADAC Deutschland Klassik für historische und klassische Automobile. Start- und Zielort 2017 ist die Barockstadt Fulda, ein hessisches Schmuckstück.

Die mehrtägige Veranstaltung führt die Teilnehmer von Fulda aus durch die Rhön, das „Land der offenen Fernen“, so nämlich wird die Rhön, das Mittelgebirge im Dreiländereck von Hessen, Thüringen und Bayern, landläufig auch genannt. Ein großer Teil der Rhön wurde im Jahr 1991 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Unbewaldete Kuppen, liebliche Täler und Moore sowie eine einzigartige Flora und Fauna machen den natürlichen Reiz der Rhön aus. Die ADAC Deutschland Klassik erobert Fulda. Einst Sitz des Klosters Fulda ist die osthessische Stadt heute ein Hochschulstandort sowie Bischofssitz. In Fulda ist der Glanz des Barock lebendig. Bau- und Kunstdenkmäler berühmter Architekten spiegeln die Pracht jener Blütezeit der Stadtgeschichte. Faszinierende Fassaden und aufwändige Innenausstattungen künden vom Ruhm und dem Repräsentationsbewusstsein der Fuldaer Fürstäbte und Fürstbischöfe, die im 18. Jahrhundert weltliche und geistliche Macht vereinten. Wahrzeichen der Stadt ist der Dom St. Salvator zu Fulda, der in seinem Inneren die Grabstätte des heiligen Bonifatius, des ersten Apostels der Deutschen, beherbergt. Weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt sind die Orangerie, das alte Rathaus, das Paulustor und das Stadtschloss. Mehr über das mehrtägige Event erfahren Sie unter dem weiterführenden Link.

weitere Informationen