45. AvD Oldtimer GP in der Eifel

[ct-red] Der AvD Oldtimer-Grand-Prix lockt traditionell am zweiten Augustwochenende die Besucher (11. bis 13. August) an den Nürburgring. Mit rund 500 historischen Rennwagen vom Ende der zwanziger Jahre bis in die Neunziger wird eine Zeitreise durch die internationale Motorsportgeschichte geboten.

Auf dem Programm stehen viele altbekannte Serien wie Grand-Prix-Wagen bis 1960, zweisitzige Rennsportwagen und GT der fünfziger und frühen sechziger Jahre oder einer der Publikumslieblinge – die „Vier-Stunden-Nordschleife“ in die Nacht hinein. Zum zweiten Mal gibt es am Freitag auf der Nordschleife einen Trackday für Oldtimer, Youngtimer und exklusive Sportwagen. Er ersetzt den traditionellen Marathon, der 2015 letztmalig stattfand. Vier Stunden Nordschleife - da kommt echte Le-Mans-Atmosphäre auf. Am Start ist auch die historische Formel 3 (1964-1984) oder das Revival Deutsche Rennsport-Meisterschaft (1972-1981). Neu im Programm sind auch die Tourenwagen Classics unter anderem für DTM- und STW-Autos, wie die abgebildete C-Klasse aus den Neunzigern. Neben über 20 Rennläufen und Gleichmäßigkeitsprüfungen gibt es weitere Attraktionen wie Autogrammstunden, Ausstellungen, Vorträge und vieles mehr. Während des ganzen Wochenendes ist der Eintritt entlang der Nordschleife kostenlos, Parkgebühren werden aber erhoben. Interessierte "Kiebitze" können dort aber schon vieles erleben. Das volle Programm gibt es gleich nebenan auf und neben dem Grand-Prix-Kurs. Tageskarte oder Wochenendticket berechtigen zum Eintritt ins Fahrerlager sowie die freie Platzwahl auf allen geöffneten Tribünen. Das gesamte Programm finden Sie unter dem weiterführenden Link.

weitere Informationen