4. Bergrennen mit Rekordbeteiligung

[GTÜ] Am 13. und 14. September 2014 findet das 4. Bergrennen in diesem Jahrhundert statt. Was in den 20er- und 30er-Jahren des 20. Jahrhundert spektakulär war, zieht heute noch mehrere Tausend Zuschauer auf die Seebodenalp bei Küssnacht.

Mit über 200 Fahrer zeichnet sich nach Angaben des Organisationskomitees des Bergrennens Seebodenalp ein neuer Teilnehmerrekord ab. Das traditionsreiche Rennen in der Südostschweiz geht über eine Distanz von 5.090 Metern auf der eine Höhendifferenz von 545 Metern bewältigt werden muss. Die Teilnehmer versuchen, die Strecke in zwei Durchläufen in der möglichst gleichen Zeit zu absolvieren. Je kleiner die Differenz, je weiter vorne in der Rangliste wird der Fahrer eingeordnet. Bei Zeitgleichheit entscheidet das ältere Baujahr der teilnehmenden Rennmaschine. Zugelassen sind historische Rennfahrzeuge oder Fahrzeuge mit epochengerechtem Material und Zustand aus dem Bauzeitraum 1900 bis 1958. Dazu gehören Rennmotorräder, Renndreiräder und Rennseitewagengespanne, die je nach Hubraum in verschiedenen Rennkategorien aufgeteilt werden. Zu dem Spektakel mit rund 200 Fahrern werden wie in den vergangenen Jahren wieder mehrere Tausend Zuschauer erwartet, die die Rennstrecke von Küssnacht hinauf auf die Seebodenalp säumen. Details zur Veranstaltung sind auf der Homepage des Veranstalters unter dem weiterführenden Link veröffentlicht.

weitere Informationen