356 VIP - Very Important Porsches

[ct-red] Vom 13. November 2015 bis 27. März 2016 zeigt das Automuseum “Prototyp”in Hamburg einige besonders interessante Varianten des Porsche 356. Historie und Fangemeinde dieses Kult-Klassikers legten die Basis zu dem Motto der Sonderausstellung: „356 VIP - Very Important Porsches“.

Der Porsche 356 begründete den Erfolg der Marke Porsche. Im Frühling 1948 von Hand im österreichischen Gmünd gefertigt, sorgt der 356-001 Prototyp im Sommer des gleichen Jahres bereits für Aufmerksamkeit unter Rennsport-Begeisterten als er beim „Großen Preis der Schweiz“ in Bern vorgestellt wurde. Ein Jahr später galt der zur Serienreife gebrachte 356/2 auf dem Genfer Salon als „eines der schicksten Autos des Salons“. In der Sonderausstellung „356 VIP - Very Important Porsches“ wird dank der Leihgaben des Porsche Museums Stuttgart sowie privater Sammler eine bislang wohl einmalige Auswahl von Porsche 356 in allen Karosserieformen zu sehen sein. Außerdem werden einige noch nie öffentlich präsentierte Fahrzeuge dieser Baureihe wie z.B. der kürzlich entdeckte, weltweit älteste, Stuttgarter Porsche gezeigt. Unter den Ausstellungsstücken: 1949 Porsche 356/2 Beutler-Cabriolet, 1953 Porsche 356 1500 S USA de Luxe Cabriolet, 1949 Porsche 356/2 Keibl-Cabriolet, 1957 Porsche 356 A 1500 Carrera GT Speedster, 1949 Porsche 356/2 Gmünd-Coupé, 1951 Porsche 356 Gläser-Cabriolet und ein 1964 Porsche 356 C 1600 SC Polizei-Cabriolet Einen Eindruck von der Faszination, den dieses Porsche Typ auslöste, bietet sich vom 13.11.2015 bis 27. 03.2016 den Besuchern des Automuseums Prototyp. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag; 10:00 –18:00 Uhr. Weitere Informationen, Anfahrt und Eintrittspreise unter dem weiterführenden Link.

weitere Informationen