30 Jahre Audi 200 TransAm-Champion ´88

[ct-red] 1988 – Acht Siege in 13 Einsätzen, vorzeitiger Markenmeister, vorzeitiger Titel in der Fahrermeisterschaft für Hurley Haywood– mit einem solchen Ausgang des Audi-Debuts in der nordamerikanischen Trans-Am-Meisterschaft des Jahres 1988 hatte wohl niemand gerechnet.

Mit einem stark modifizierten Audi 200 quattro bewies Audi in der Neuen Welt nachdrücklich die Überlegenheit des quattro-Prinzips. Aus dem 2.1-Liter-Fünfzylindermotor hatten die Ingenieure – trotz des verwendeten Zweiventil-Zylinderkopfs – eine Leistung von 510 bis 550 PS gekitzelt. Ein Turbolader im XXL-Format verlieh mit maximal 2,8 bar Ladedruck der knapp 1.200 kg schweren Limousine Flügel. Im Laufe der Saison verordnete Zusatzgewichte und Luft-mengenbegrenzung hinderten die Audi-Fahrer Hay-wood, Stuck und Röhrl nicht daran, die Meisterschaft zu dominieren. Dieses TransAm-Jubiläum und weitere Meilensteine in der Geschichte der Marke Audi, NSU und DKW finden sich im digitalen Booklet „Jubiläumstermine 2018“ das über die wichtigsten Produkte, Rekorde und Meilensteine in der Audi-Geschichte informiert. Die Broschüre wird von Audi kostenlos zum Download angeboten. Folgen Sie dem weiterführenden Link.

weitere Informationen