28. Graf-Berghe-von-Trips-Gedächtnisfahrt

[ct-red] Von Schloss Loersfeld bei Kerpen starten am kommenden Sonntag, 16.08.2015 rund 90 Teams mit ihren Oldtimern zur 28. Graf-Berghe-von-Trips-Gedächtnisfahrt. Die historische Armada nimmt dann das Braunkohlerevier unter ihre Räder.

Zum Teil sind Mannschaften und Autos seit Jahren dabei. Bei der 28. Gedächtnisfahrt sind aber zahlreiche neue Teilnehmer hinzugestoßen, die ihre Fahrzeuge zu Ehren des 1961 tödlich verunglückten Horremer Formel-1-Rennfahrers Wolfgang Graf Berghe von Trips starten und am Sonntag auf Schloss Lörsfeld an den Start bringen. Die teilnehmenden Autos und Motorräder sind zwischen 42 und 90 Jahre alt. Der älteste Wagen stammt aus dem Jahre 1925, ein englischer Austin Seven. Der jüngste Wagen ist ein Renault Alpine 110. Dazwischen tummelt sich alles, was Rang und Namen hatte oder noch hat. Besonders im Feld der zahlreichen Kleinwagen wie Goggomobil, Isetta oder Messerschmidt Kabinenroller spiegeln sich die Anfänge der Motorisierung im Nachkriegsdeutschland wieder. Ab 9.30 Uhr machen sich die Teilnehmer auf die erste Etappe der Fahrt. Die zweite Runde nach der Mittagspause startet ab 13.15 Uhr. Auf der Strecke liegen der alte Ort Manheim, der sich in der Umsiedlung befindet und natürlich führt der Weg am Informationszentrum „Terra Nova“ und an der Abbaukante des Tagebaus Hambach vorbei. Auch die Saab-Freunde Erftkreis sowie die Oldtimer-Freunde aus dem Kreis und aus Bergisch-Gladbach, die Traktor IG aus Langenich und die Oldtimer-Freunde aus Sindorf wollen mit ihren Wagen die Veranstaltung bereichern. Alle Informationen zur 28. Graf-Berghe-von-Trips-Gedächtnisfahrt finden Sie unter dem weiterführenden Link.

weitere Informationen