1988-2018: H-Kennzeichen gefällig?

[ct-red] 2018, ein neues Jahr und neue Anwärter auf das beliebte H-Kennzeichen. Das da einige Modelle aus dem Jahre 1988 auch heute noch taufrisch wirken, liegt wohl an der Zeitlosigkeit mancher Design- und Linienführung. Hier die Anwärter aus dem Jahre 1988 für das H-Kennzeichen 2018.

Um es gleich vorwegzunehmen. Entscheidend für die Zuteilung des H-Kennzeichens ist neben dem guten und originalen Zustand das Datum der Inverkehrsetzung, also die Erstzulassung. Lautet die Erstzulassung etwa 01.08.1988, dann ist das H-Kennzeichen auch erst ab 01.08.2018 zur Verfügung. Hier nun die Anwärter aus dem Jahre 1988. Volkswagen Corrado G60, der Sportwagen mit dem starken Motor. Jaguar XJ-S Cabriolet und die BMW M5 Baureihe. Audi V8 die PS-starke Limousine im zeitlosen Understatement-Design. Weitere Aspiranten sind der Mercedes-Benz 190 E 2.5-16, der Opel Vectra und der Volkswagen Passat B3. Aus Frankreich kam der Renault R19 als Kampfansage an den Golf und Ford brachte den Sierra RS Cosworth auf den Markt. 1988 neu auf den Markt kamen auch der Honda Civic Hatchback und das schnittige Bitter Type III Coupe. Aus Italien rollten der Ferrari F40 und der Alfa Romeo Alfa 164 auf die Straße und aus Übersee kamen der Dodge Dynasty, der Chrysler New Yorker Landau und das Buick Regal Coupe. Fahrzeugberichte, Technische Daten und die ersten Tests gibt es im GTÜ Oldtimerservice unter dem weiterführenden Link. Den Auftakt macht der Audi V8.

weitere Informationen