Mythos Solitude-Rennen Sonderausstellung im StadtPalais - Museum für Stuttgart

Am 17. Juli 2001 wurde der Solitude Revival e. V. mit Tobias Aichele und sieben Rennfahrerlegenden gegründet, mit dem Ziel, die Rennstrecke vor den Toren Stuttgarts nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

Zu diesem 20-jährigen Geburtstag bekam diese Initiative ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk, nämlich vom 3. September bis 14. November 2021 die „Mythos Solitude“-Rennen-Ausstellung im StadtPalais - Museum für Stuttgart. Von 1903 bis 1965 fanden rund um das Schloss Solitude die legendären Solitude-Rennen statt. In den Nachkriegsjahren waren die Rennen das Stuttgarter Großevent schlechthin und lockten insgesamt über 4,5 Millionen Zuschauer an. Die Ausstellung „Mythos Solitude-Rennen“ lässt die Faszination der legendären Rennen neu aufleben. Sie erzählt von technischen Innovationen und waghalsigen Rennfahrern, aber auch vom Mythos, der durch Initiativen wie dem Solitude-Revival e.V. bis heute gelebt wird. Für echtes Renn-Feeling im Museum wurde die Original-Strecke als Carrera-Bahn nachgebaut. Hier können die Besucher gegeneinander antreten und um die Positionen kämpfen. Tobias Aichele und Henning Guthard sind die Kuratoren der Ausstellung und werden jeden Sonntag um 14 Uhr oder nach Vereinbarung Führungen anbieten.

www.stadtpalais-stuttgart.de