Durchschnittsalter der Personenkraftwagen wächst kontinuierlich

Das durchschnittliche Alter aller zugelassenen Pkw (Personenkraftwagen) lag zum Stichtag 01.Januar 2018 bei 9.4 Jahren und ist demnach im Vergleich zum Vorjahr (9.3 Jahre) weiter kontinuierlich gestiegen. Das Kraftfahrtbundesamt hat über den Zeitraum von 10 Jahren alle Kraftfahrzeuggruppen untersucht und dabei festgestellt, dass alle Fahrzeuggruppen kontinuierlich altern. So lag das Durchschnittsalter der in Deutschland zugelassenen Pkw im Jahre 2009 bei 8,2 Jahre und hat in den vergangenen 10 Jahren den Wert 9.4 Jahre erreicht. Zudem waren am 01. Januar 2018 von den 46,5 Millionen in Deutschland zugelassenen Pkw 674.978 Fahrzeuge älter als 30 Jahre. Damit könnte fast jedes siebzigste Fahrzeug eine historische Zulassung erhalten (H-Kennzeichen).

Andererseits waren 28,6 Prozent aller zugelassenen Pkw, das sind 13,3 Millionen Fahrzeuge, zwischen fünf und neun Jahre alt und nur 13,5 Prozent aller Pkw waren unter 2 Jahre alt. Betrachtet man diese Zahlen in den Bundesländern, dann fahren Hamburg und Thüringen mit 9 Jahren Durchschnittsalter die niedrigste, Brandenburg mit 9.9 Jahren das höchste Durchschnittsalter auf.

 

Noch Größer ist der „Altersbestand“ bei den Motorrädern. Hier besaßen die Krafträder im Jahre 2009 ein Durchschnittsalter von 13,2 Jahren, das bis 2018 auf 17,5 Jahren stieg. Hier war der höchste Altersdurchschnitt mit 19,8 Jahren in Sachsen, der niedrigste mit 16,1 Jahren in Berlin. Den geringsten Durchschnittswert hatten mit rund 8.0 Jahren die Lastkraftwagen. Lag dieser Wert im Jahre 2009 noch bei 7.5 Jahren, stieg er bis 2018 auf exakt 8.0 Jahren an. Im Gegensatz dazu war das Durchschnittsalter der Zugmaschinen und Traktoren fast vier Mal so hoch. Lag das Durchschnittsalter 2009 noch bei 27,7 Jahren stieg dieser Wert bis 2018 auf 29,7 Jahren an. Lediglich die Omnibusse konnten ihr Durchschnittsalter im Erhebungszeitraum senken. Waren im Jahre 2009 die Omnibusse noch durchschnittlich 8.8 Jahre alt, waren die Durchschnittswerte über die Jahre hinweg meist konstant bei diesem Wert, sind aber bis 2018 auf 8.6 Jahre im Durchschnitt gesunken.

 

Fazit: Der Altersdurchschnitt aller Kraftfahrzeuge lag im Jahre 2009 bei 9.3 Jahren und liegt zum Stichtag 1.1.2018 jetzt bei 10.8 Jahren. Der Altersdurchschnitt hat also in den vergangenen 10 Jahren kontinuierlich zugenommen, außer bei den Omnibussen. Diese Ausnahme ist wohl dem Fakt der Personenbeförderung und Sicherheit geschuldet, während alle übrigen Kraftfahrzeuge immer länger im Bestand der Besitzer gehalten werden. Siehe dazu auch die Tabelle „Fahrzeugbestand in Deutschland 2009 bis 2018 nach Fahrzeugklassen mit Durchschnittsalter.“