Autos der 1980er bis 1990er Jahre mit enormem Wertzuwachs Rund 3.4 Mio. Automobile in Deutschland sind älter als 20 Jahre

Von den rund 47 Millionen in Deutschland zugelassenen Kraftfahrzeugen waren anfang des Jahres 2019 rund 40 Prozent älter als 10 Jahre und mehr. Das Durchschnittsalter der deutschen Pkw ist mittlerweile auf 9.5 Jahre angestiegen (2019) und betrug im Vorjahr 2018 noch 9.4 Jahre. Noch deutlicher fällt das Alter bei den Motorrädern aus. Hier führt das Bundesland Sachsen mit 20,3 Jahren im Durchschnitt, die „jüngsten“ Motorrad-Durchschnittsalter sind in Berlin mit rund 16,4 Jahren unterwegs. Alte Kraftfahrzeuge gibt es in Deutschland also genug, aber nicht alle sind Liebhaberstücke. Viele kaufen sich einen guten Gebrauchten als Alltagsfahrzeug und echte Klassiker sind rund 2.2 Millionen Fahrzeuge. Der Trend ist jedoch eindeutig. Die Zahl der jungen Classic Cars wird weiterwachsen und allen voran die Fahrzeuge der 1980er und 1990er Jahre sind dabei in den Fokus der Liebhaber geraten. Und diese steigende Nachfrage nach Fahrzeugen vor der Jahrtausendwende sorgte auch in den vergangenen Jahren für enorme Wertsteigerungen bei einigen dieser sogenannten Neo Klassiker.

Allein die Anschaffungskosten sind dabei nicht mehr so hoch, was eine gewisse Stagnation beim Marktvolumen zeitigte, aber alle der nachfolgend genannten Fahrzeuge haben in den vergangenen 10 Jahren über 200% Prozent an Wert zugelegt. Darunter sind vor allem folgende Modelle: Porsche 924 Transaxle (1976), Toyota GT 2000 Liftback (1970) aus der Celica Baureihe, der Lancia Stratos (1970) und der Audi Urquattro. Enormen Wertzuwachs hatten auch die Mercedes-Benz Baureihe 123 (1980) und die BMW 3er Reihe (E21) aus den 1970er, die Porsche 911 G-Modelle (1972), der Saab 99 Turbo (1970), Opel Monza A 3.0 (1980) und der Audi 80 Avant RS2 (1994). Weit über 200% Wertsteigerung erreichte auch die Mercedes-Benz G-Modelle (1980) mit über 270 % Wertsteigerung und der Volkswagen T3 Bus (1980) mit 280% Wertsteigerung. Absolute Spitzenreiter waren jedoch die Lamborghini Modelle 3500 GT Touring (390%) und Lamborhini Miura P400 (420%) sowie der Lamborgini 3500 GT Vignale mit sage und schreibe 780% Wertsteigerung. Die Preissteigerungen wurden im Zeitraum 2008 bis 2018 registriert. Wer also 2008 eines dieser Fahrzeuge in seine Garage stellte, konnte zumindest mit 200% Wertsteigerung rechnen. In Zeiten der Null-Zins-Politik kein schlechtes Ergebnis.