Hockenheim Historic – Jim-Clark-Revival

[ct-red] Zum vierten Mal findet im Rahmen des "Bosch Hockenheim Historic - das Jim-Clark-Revival" ein nationales Großereignis statt. Fünf verschiedene Rennklassen mit insgesamt 9 Rennen werden am Wochenende 11.-13. April 2014 am Hockenheimring am Start stehen und an den 1968 auf dem Hockenheimring tödlich verunglückten Rennfahrer Jim Clark erinnern.

Auf dem Programm stehen wieder historische Rennserien verschiedenster Art, von Young- und Oldtimerklassen bis zur BOSS mit Formel-1-Wagen der jüngeren Vergangenheit. Wie bereits in den vergangenen Jahren, soll auch 2014 wieder ein Rekordversuch zur längsten Oldtimerparade der Welt stattfinden. Das Tagesticket kostet 27 Euro. Im Einzelnen fahren folgende Klassen: Racecar Legends. Die von Michael Niemas vor 9 Jahren ins Leben gerufene Rennserie für Formel-Fahrzeuge wird inzwischen National ausgefahren und hat seit 2010 mit der Deutschen Meisterschaft einen neuen Höhepunkt. Kampf der Zwerge. Ursprünglich nur für die ganz kleinen Renner bis 1300 ccm ausgeschrieben, gibt es inzwischen 2 Klassen, einmal bis 1300 ccm und einmal bis 2000 ccm. Teilnahmeberechtigt sind Fahrzeuge bis einschließlich Baujahr 1974. Beide Rennen werden am Freitag abend unter Flutlicht ausgetragen. Dies stellt einen weiteren Höhepunkt beim Hockenheim Historic 2014 dar. CanAm / Sportprototypen. Hierbei handelt es sich um ein Rennen, das zu keiner Meisterschaft zählt, sondern als Einzelevent ein Wettstreit mit vielfältigen Fahrzeugen werden soll. Zugelassen werden alle offenen Fahrzeuge der Klassen CanAm und Interserie sowie 2-Liter-Sportwagen bis Baujahr 1974. Trans Am der Jahre 1965 – 1972. Hierbei handelt es sich um ein nicht zu einer Meisterschaft zählendes Rennen für Tourenwagen, die in den Jahren 1965 bis 1972 in der amerikanischen TransAm-Serie am Start standen. Historic Challenge. Die vor einigen Jahren vom legendären Modellbauer Pit Schwaar ins Leben gerufene Serie stellt eine Plattform für die GT und Sportprototypen der 60er Jahre dar, die in anderen Serien aufgrund ihrer schmalen hohen Karossen keine Chancen mehr hatten und deshalb immer seltener zu sehen waren. Alle Informationen, die Startzeiten der Rennserien und weitere Veranstalterinfos erfahren Sie unter dem weiterführenden Link.

weitere Informationen