Oldtimerland Bodensee: die Seegefrörne 15.-16.02.2014

[ct-red] Die Seegefrörne: eine Internationale Winterrallye, die am 15. und 16. Februar 2014 um den Titel "Hauptstadt im Oldtimerland Bodensee" oder um den Goldpokal des Oldtimerland Bodensee stattfindet. Es ist die denkbar internationalste Rallye, den in 2 Tagen werden bis zu 7 Länder durchfahren. Gestartet wird in Konstanz.

Rund 18 Clubs, Vereine, Initiativen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben sich zusammengefunden, um auch im Winter der gemeinsamen Leidenschaft Oldtimer zu frönen. Es ist eine Rallye, bei der getrost der Tripmaster zu Hause bleiben kann. Trotzdem gibt es neben schönen Strecken rund um den See knifflige Aufgaben, welche die Teams lösen müssen. Es gibt zwei Wertungen: den "Goldpokal des Oldtimerlandes" und den "Hauptstadttitel des Oldimerlandes". Um den Goldpokal kämpfen Nicht-Bodeseeanrainerteams, den Hauptstadttitel überlässt man traditionsgemäß den Konstanzern. Gestartet wird in Konstanz am Bodensee und die Rallye führt die Teilnehmer durch bis zu 7 Länder: Thurgau, Appenzell, St.Gallen, Vorarlberg, Bayern, Liechtenstein, Baden-Württemberg. Das bedeutet Schlafen in Baden, Tanken in der Schweiz, Essen in Österreich und Trinken in Bayern. Für alle die den Begriff "Seegefrörne nicht kennen. Der Begriff "Seegefrörne" wurde übernommen von jenem seltenen Naturschauspiel, wenn der Bodensee zufriert (letztmalig im Winter 1963). Aber nicht einmal hier sind sich die Seeanrainer einig, ob es nun Seegfrörni, Seegefrörene oder Seegfröne heißt. So debattieren die Klassikfreunde am Bodensee sich darüber die Köpfe heiß, weil man am Bodensee sonst keine Sorgen hat. Die gesamte Historie dieser Winterrallye und alle Programmpunkte sind auf der Homepage der Veranstalter einzusehen.

weitere Informationen