Heidelberg Historic vom 28.07. bis 30.07.2011

[ct-red] Die Region liebt Autoklassiker und ihre Fahrer lieben die Rallye. Im doppelten Sinn eine Star-Parade und Traditionspflege auf höchstem Niveau ist alljährlich im Juli die Rallye Heidelberg Historic. Seit mehreren Jahren hat sie in Deutschland das größte und dazu das exklusivste Starterfeld.

Stars auf vier Rädern sind ihre Vorkriegsfahrzeuge und die schönsten Autos der Nachkriegszeit. Auch Stars auf zwei Beinen lassen sich vom professionellen und gastfreundlichen Ambiente gern anziehen. Zu den Größen des Rallye- und Rennsports, die in den vergangenen Jahren am Start waren, gehörten Walter Röhrl, Christian Geistdörfer, Dieter Braun, Herbert Linge und Paul Ernst Strähle. Auch Prominente wie Peter Kraus, Franziska von Almsick und Joey Kelly haben sich von Autoklassikern in wunderbarer Umgebung und von der professionellen Organisation und dem edlen Ambiente der Heidelberg Historic schon in den Bann ziehen lassen. Spaß an der Strecke, Freude an kleinen Ortschaften und Hochgefühle angesichts begeisterter Zuschauer auf historischen Marktplätzen – das bietet die Rallye an zwei Tagen. 650 Kilometer und 16 Gleichmäßigkeitsprüfungen sind die sportliche Herausforderung. Lebensart und stilvolle Unterhaltung gehören untrennbar dazu. Die ADAC Rallye Heidelberg Historic 2011 hat eine Gesamtstrecke von ca. 620 Km mit 16 Gleichmäßigkeitsprüfungen aufgeteilt in die Kurpfalz-Kraichgau Etappe mit 320 Km und die Madonnenland-Zabergäu Etappe mit 300 Km. Die Streckenführung sowie Zeitkontrollen, Durchfahrtskontrollen und Gleichmäßigkeitsprüfungen sind durch das Road Book vorgeschrieben, es gibt dabei weder Orientierungsaufgaben noch geheime Zeitkontrollen. Das A-Event der FIVA startet am 28. Juli 2011 mit der technischen Abnahme und endet am 30. Juli 2011 abends mit dem Rallye Dinner im Auto & Technik Museum.

weitere Informationen