39. AvD-Oldtimer-Grand-Prix: 12.-14.08.2011

[ct-red] Im Rahmen des 39. AvD-Oldtimer-Grand-Prix vom 12. bis 14. August 2011 sind die Vorkriegsfahrzeuge wieder ein besonderer Blickfang. Die Veranstaltung ist eine Zeitreise der besonderen Art: Renn- und Sportfahrzeuge kehren zurück in ihre ursprüngliche Kulisse, in das historische Fahrerlager des Nürburgrings.

Am AvD-Oldtimer-Grand-Prix-Wochenende wird auch der 75. Geburtstag des legendären BMW 328 gefeiert. Ernst Henne hatte mit der Sportwagen-Ikone 1936 auf dem Nürburgring den ersten Sieg eingefahren, ehe der ehemalige AvD-Sportpräsident Fritz Huschke von Hanstein mit Walter Bäumer in einem sechszylindrigen BMW 328 Touring Coupé 1940 die legendäre Mille Miglia gewann. Der BMW Veteranen-Club Deutschland e.V. und der Club Historischer Renn- und Sportfahrzeuge Nürburgring im AvD (C.H.R.S.N.) werden zum Jubiläumstreffen nun eine Vielzahl außergewöhnlicher Modelle präsentieren, wie beispielsweise die auf Basis des BMW 328 entwickelten Veritas und AFM 50 oder einen Frazer Nash BMW 328. Dessen Karosserie wurde in England von der Firma AFN hergestellt. Bei der Gleichmäßigkeitsprüfung auf dem Grand-Prix-Kurs konkurrieren die BMW 328 auch mit einem Schwestermodell, einem BMW der Brüder Rudolf und Fritz Ihle aus Bruchsal, und weiteren zeitgenössischen Schmuckstücken. Bisher sind beispielsweise ein Wolseley Hornet (Baujahr 1935), ein MG PA "Midget" sowie ein MG NA "Magnette" gemeldet. Zudem gehen ein Alfa Romeo 8C sowie ein französischer Delahaye 135 MS auf die Strecke. Vor und nach den Ausfahrten freuen sich die Fahrer der Vorkriegsautos im historischen Fahrerlager auf ausgiebige "Benzingespräche" mit den Besuchern. Es ist die Mischung aus Motorsport zum Anfassen und historischem Rennspektakel, die den AvD-Oldtimer-Grand-Prix so einzigartig macht.

weitere Informationen